Next:Spaces

Die Next:Spaces orientieren sich an der OpenSpace-Grundidee, bringen diese aber - durch kleine Veränderungen- auf eine neues Level. So werden sind diese bereits vor der Veranstaltung bekannt, so dass die Besucher bereits im Vorfeld ein Screening der interessanten Themen vornehmen können.

Bedeutet im Detail:

Die Grundidee

 

  • Teilnehmergetriebene Inhalte: Teilnehmergenerierte Themen-/Sessionsammlung vor der Nextland mit Voting und anschließender Klärungsphase zwischen Moderator und Ideengeber.

  • Freiwillig Teilnahme: Freie Sessionwahl durch die Teilnehmer und Anwendung des Gesetzes der zwei Füße (wie im Open Space)

  • Feste Sessionzeiten (Festes Ende)

  • Feste (neutrale) Moderatoren zur Förderung des konkreten Sessionziels (mindestens ein fester Moderator pro Raum)

  • Dokumentation der Sessionergebnisse und Cloud-Upload wo sinnvoll/passend

  • Keine formalen Unterschiede zwischen den Teilnehmerrollen. Ideengeber hat nach der Klärungsphase mit dem Moderator eine neutrale Rolle.

Der Ablauf

Wir die Nextland(Un)Conference haben die Länge der Sessions festgelegt. Auswahl: 30 oder 60 Minuten. Der Ideengeber hat die Wahl beim Einreichen der Session. Einreichungen sind bis Ende April möglich.

Im Mai steht die finale Liste hier auf der Seite. Im Mai gehen die Moderatoren auf die Ideengeber der Sessions zu. Gemeinsam erarbeiten sie das konkrete Ziel der Session, klären Verständnisfragen, konkretisieren die Sessionbeschreibung und sorgen so für Durchgängigkeit in der Darstellung aller Sessions, um eine leichtere Auswahl durch die Teilnehmer zu ermöglichen. Ab dieser Klärung fühlt sich die Moderatorin für die Vorbereitung und Führung der Session verantwortlich.

Vor Ort und online gibt es einen Sessionplan (analog Open Space) mit allen Sessions und ihren Zeiten.

Die Anzahl der parallel stattfindenden Sessions ist beliebig skalierbar. Wir beabsichtigen mind. die

Ausrichtung von 5 parallelen Sessions und 2 aufeinander folgende Sessionslots (mindestens 10 Next:Spaces).

Die Teilnehmer suchen sich selbstbestimmt die Sessions aus, an denen sie teilnehmen wollen.

Am Ende der Session dokumentiert der Moderator geeignete Ergebnisse und stellt den Upload in

einer für alle Teilnehmer einsehbaren Cloud zur Verfügung.

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit auch nach der Veranstaltung das Thema weiter zu führen. Die

Nextland-Organisation steht den Moderatoren hierfür als Sparringspartner zur Verfügung.

Next:SPACE 1 - Ideengeber

Beschreibung

Next:SPACE 2

Beschreibung

Next:SPACE 3

Beschreibung

Next:SPACE 4

Beschreibung

Next:SPACE 5

Beschreibung

Next:SPACE 6

Beschreibung

Next:SPACE 7

Beschreibung

Next:SPACE 8

Beschreibung

Next:SPACE 9

Beschreibung

Next:SPACE 10

Beschreibung

Pioniere

Audi Business Innovations  GmbH

Allianz/metafinanz

KEBA Gruppe 

T-Systems Schweiz 

uvm.

Scouts

Fifty1 GmbH

TheDive GmbH

dwarfs and Giants GmbH & Co KG

evolution@work

uvm.

Next:Spaces

evolution@work - Christiane Seuhs Schiller

TheDive GmbH - Maya Biersack

Erleben

3con Management Consultants GmbH - Potenziale fördern

Deutsche Telekom TelIT GmbH - Gläserne Führungskreis

© 2019 von fourP Entwicklungsberatung UG (haftungsbeschränkt).  Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte via info@fourp.org

Co-created with

  • Grey LinkedIn Icon
  • zwitschern
  • Grey Facebook Icon